Untertitel:
Zur Vor- und Nachgeschichte einer "einfachen Composition"
Verlag:
HOLLITZER WISSENSCHAFTSVERLAG
Erschienen:
18.11.2020
Seitenanzahl:
176
EAN:
9783990128374
Sprache:
Deutsch
Format:
PDF
Schutz:
Dig. Wass.

Wege zu "Stille Nacht"


39,99 €
inkl. 5% MwSt.
und 40 Meilen sammeln
PDF mit Dig. Wass.


Mit einer "einfachen Composition" vertonte der Organist an St. Nicola in Oberndorf, Franz Xaver Gruber, am Heiligen Abend des Jahres 1818 ein Gedicht des Kooperators Joseph Mohr. So entstand mit "Stille Nacht" ein Lied, das heute über alle Kontinente verbreitet ist. Eine Fülle von Texten und Filmen schildert seine Entstehung und die ebenso überraschende wie einmalige Rezeption des Liedes. Doch aus welchen mentalitäts- und religionsgeschichtlichen, musik-, literatur- und kunsthistorischen Entwicklungen heraus "Stille Nacht" getextet und komponiert wurde – danach wurde bisher nur selten gefragt. Im vorliegenden Band wird das 'Weltweihnachtslied' zum Gegenstand einer Spurenlese, die seiner Streuung anhand des Wandels von traditionell verankerten Konstanten und wirkmächtigen Impulsen nachgeht.

Wenn Sie bereits ein Konto besitzen, loggen Sie sich hier einfach ein.


Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Dann können Sie hier ein neues anlegen.

Sind Sie noch nicht registriert? Dann können Sie das hier tun.